Begegnung - Sprachen der Natur - Briefe an die Heimat - Musizieren mit dem Pinsel - Bewegen aus der Stille - Klangräume - Leben trifft Leben - Weltintelligenz - Herzvernunft - Sprache als Lied und Bewegung im Raum - Entdecken der Anwesenheit
 

Kunst und Natur

Meine Malerei verstehe ich als ein Musizieren mit dem Pinsel - dabei entstehen Seelenfiguren wie die “Ghadsos”, Schutzkärtchen wie die “Choens”, aus Naturbeobachtungen abgeleitete Klangbilder wie die Wortlandschaften oder die wie Neumen anmutenden Klangschriften, die auch als Regieanweisungen für Suchende gelesen werden können, um auf neuen Wegen gehen zu lernen. Meinen persönlichen Weg erfahre ich zunehmend als eine Rückbindung an Mutter Erde, die in einer vergessenen und unerhörten Sprache zu uns spricht. Dieser Sprache schenke ich in Ehrfurcht vor der Schöpfung mein Gehör und meine Stimme.

 
 
 
 
E-Mail